Musik

Seite an Seite die Zeiten durchschwimmen

– Eine Hommage an Rosa Luxemburg –

DO, 28. Februar 2019 | 19:00

Gewerkschaftshaus, Tagungsraum der IG Metall (3. OG) 

Hans-Böckler-Str. 1, 68161 Mannheim

Eintritt frei

Vor einhundert Jahren wurde Rosa Luxemburg unter dem Vorwand, „Ruhe und Ordnung“ wiederherzustellen, brutal ermordet.

Wir wollen aus diesem Anlass die große Vielfalt ihrer Persönlichkeit würdigen – als mutige, kluge und herausragende Kämpferin für Menschenrechte und internationale Solidarität sowie als großartige Rednerin und Autorin.

Eine ganz besondere Collage aus ihren Ansprachen, Briefen und Aufsätzen präsentiert die Mannheimer Schauspielerin Bettina Franke.

Für eine mitreißende musikalische Begleitung sorgt Laurent Leroi am Akkordeon.

Eine Veranstaltung der IG Metall Mannheim in Kooperation mit dem Aktionsbündnis „Wir zahlen nicht für Eure Krise!“ und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V. 

Literatur nach Frankreich, es geht nach Europa! Aber wo findet man „Europa“?

MI, 20. Februar 2019 | 19:30

Bücherladen Neckarstadt

Kobellstraße 17, 68167 Mannheim

Nach der erfolgreichen „LiteraTour nach Frankreich“ zieht es die Sängerin Susanne Bohn und den Autor und Verleger Ulrich Wellhöfer diesjahr noch weiter in die Ferne – und in die unmittelbare Nähe. Es geht nach Europa! – Aber wo findet man „Europa“?
So manch literarische und musikalische Fundstücke aus fast drei Jahrtausenden fördern durchaus Überraschendes, Eindrückliches, aber auch Skurriles zutage. Und damit so mache Einsichten – und Aussichten!

Ulrich Wellhöfer (Texte und Reiseleitung)
Susanne Bohn (Gesang und Akkordeon)

Nachtwandel 2018

26. und 27.10.2018 | 19:00–24:00

Jungbusch, Mannheim

Eintritt frei

Künstler*innen von KulturQuer sind auch daran beteiligt unter folgenden Programmpunkten:

1. Neckar | FR & SA ab 19:00 | laboratorio17, Jungbuschstraße 17: Der Jungbusch-Künstler und -Kunstpädagoge Alexander Bergmann hat sich einen der beiden Flüsse, an denen Mannheim liegt, zur Brust genommen und große und kleine Künstler aus Mannheim und der Region dazu animiert, ihre Sicht der Dinge – sprich: des Neckars – mit diversen Maltechniken auf verschiedenen Untergründen festzuhalten. Die Ergebnisse hängen an der Wand und dürfen bestaunt werden.

25. Freiraum | FR & SA ab 19:00 | Kulturbrücken Jungbusch, Böckstraße 21: Die Lebensqualität einer Stadt hängt hauptsächlich vom Angebot vielfältiger Freiraumarten und -typen ab. Die bildende Künstlerin und Kunstpädagogin Ulrike Schaller-Scholz-Koenen ist gesellschaftlich sehr engagiert und hat sich zum Thema „Mannheimer Freiraumtyp – frische Luft für alle“ mit Spachtel, Pinsel und Farbe ihre Gedanken gemacht. Herausgekommen sind Werke mit Acryl und Materialmix, die sie in einer Ausstellung vor Ort zeigt, wo sie auch zu interaktiven Gesprächen mit den Besuchern zur Verfügung steht.

63. Chilling Church | FR & SA um 20:00 | Evangelische Hafenkirche. Kirchenstraße 11: Wer’s nicht weiß: chillen heißt: sich beruhigen, sich entspannen, abhängen. Genau das möchte die Hafenkirche zum Nachtwandel ihren Besuchern bieten: Um 20 Uhr mit bulgarischen Klängen von Jonka Hristova und mit rumänischen Klängen von Ionel Chirita und seinem Ensemble Promoroaca.

Das komplette Programm ist zu finden unter: http://www.nachtwandel-im-jungbusch.de/programm-2018/

Zaza – gestern und heute

SO, 21.10.2018 | 15:00 – 18:00

Bürgerhaus Neckarstadt-West e. V. |  Lutherstr. 15-17, 68169 Mannheim

Eintritt frei

Information, Musik, Gedichte und Malerei von und über die Zaza.

Heute lebt eine Zaza-sprechende Minderheit in Mannheim. Ihre Kultur wurde in der Türkei verfolgt, ihre Geschichte ist wenig bekannt.

Im Rahmen von einander-Aktionstage 2018.

Veranstalter: Dersim-Gemeinde e.V. in Kooperation mit KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V. und Bone Ma

Internationales Suppenfest 2018

SA, 29. September 2018 | 13:00 – 16:00

Café Filsbach | J6, 1–2, Mannheim

Eintritt frei!

Suppen gegen Spende, Verkauf von Kuchen

Egal, ob in Deutschland, der Türkei, Bulgarien, Brasilien oder Indonesien, fast jeder Mensch hat eine Lieblingssuppe. Anlässlich der einander. Aktionstage, der Fairen Woche und des Tags des Flüchtlings laden wir Sie ein internationale Suppen zu genießen und in Mannheim aktive Vereine kennen zu lernen.

Das interkulturelle Kulturprogramm im Innenhof spiegelt die künstlerische Vielfalt Mannheims und der Region wider. Geflüchtete berichten in Interviews über ihre Erfahrungen mit Rassismus in Deutschland.

Interkulturelles Kulturprogramm mit:

  • Ali Ungan und Musikern
  • Abdulhadi Deep mit Ensemble
  • Juan Miranda Moraga
  • Irfan Sarica & Münir Ilaslan, Geige und Kanun
  • Redebeiträge und Kurzinterviews mit Geflüchteten über Rassismus in Deutschland
  • Engagierte Vereine stellen ihre Arbeit (und ihre Suppen) vor

PRESSE

NeckarstadtAnzeiger, 10.10.2018: PDF

Eine Veranstaltung von: KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V. , Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e. V., Eine-Welt-Forum Mannheim e. V., save-me Mannheim

Gefördert durch den Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim