Lesung

Geraubte Unschuld

– Eine Veranstaltung zu dem Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen –

FR, 22. Nov 2019 | 19:30

Port25 – Raum für Gegenwartskunst | Hafenstr. 25–27, 68159 Mannheim

Eintritt frei

Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen lädt der Internationaler Frauentreff Jungbusch herzlich ein:

„Geraubt Unschuld“

Zweisprachige Lesung mit der Schriftstellerin Nuriye Zeybek aus ihrem Roman „Geraubte Unschuld“. In ihrem Buch beschreibt die Autorin den Lebensweg von Asya, die trotz Gewalterfahrung in ihrer Familie ihren eigenen Weg findet. Im Anschluss daran wird Tuba Ibis auf Deutsch vorlesen.

Ausstellung „GRÜN BLAU FOTOGRAFIERT“ mit Fotografie von Melek Kilic. Ein Projekt der Theatergruppe der Creative Factory im Gemeinschaftszentrum-Jungbusch.

Moderation: Nazan Kapan | Leiterin des Mannheimer Frauenhauses e. V.

Veranstalter: Internationaler Frauentreff Jungbusch

in Kooperation mit: KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V. , Creative Factory, laboratorio17, Gemeinschaftszentrum Jungbusch, Vielfalt e. V., Port25

europa_morgen_land 2019/2020

Im letzten halben Jahrhundert hat sich Deutschland enorm verändert. Was heißt „deutsch“ heute? Das Land ist ohne die Geschichte der Einwanderungen nicht mehr zu verstehen. Zu dieser Geschichte Deutschlands gehört auch das Entstehen und Wachsen einer vielfältigen Literaturlandschaft mit Autorinnen und Autoren, die selbst oder deren Eltern nach Deutschland eingewandert sind. Die Literaturreihe „europa_morgen_land“ präsentierte bislang über 100 deutsch schreibende Autor*innen, wichtige Vertreter*innen der deutschsprachigen Literatur, die man weder überhören kann noch mag. Literatur spiegelt die diverse Gesellschaft, sie beschreibt die Konfliktlinien und das Scheitern, aber auch das Gelingen von vielfältigem Zusammenleben – sie bringt zur Sprache, was verhandelt werden muss. Nicht immer ist das harmonisch und leicht konsumierbar, aber es ist immer das Gespräch wert, das in dieser Reihe eine große Rolle spielt. Das literarische Werk ist eine Quelle für Genuss und Inspiration für Dialoge und auch für wachsendes Verständnis.

Termin

SO, 17.11.2019 | 17:00 | Hausboot | Ludwigshafen: Alexandra Friedmann

SO, 19.01.2020 | 17:00 | Port25 | Mannheim: Natascha Wodin

SO, 16.02.2020 | 17:00 | Stadtbücherei Frankenthal: Marko Dinic

SO, 01.03.2020 | 17:00 | Hausboot | Ludwigshafen: Meral Kureyshi

SO, 15.01.2020 | 17:00 | Port25 | Mannheim: Jaroslay Rudis

Programmflyer

PDF: hier

Veranstalter: Kulturamt Mannheim, Kulturbüro Ludwigshafen und Stadtbücherei Frankenthal in Kooperation mit den Vereinen Kultur Rhein-Neckar e. V. und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V.

KulturQuer Festival 2019

Liebe Kulturinteressierte, liebe Kooperationspartner*innen, liebe Freundinnen und Freunde von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.,

mit beigefügtem Programm laden wir Sie herzlich ein, am 10. Oktober um 19 Uhr im EinTanzHaus mit uns unser 20-jähriges Jubiläum zu feiern! Die Veranstaltung findet im Rahmen des KulturQuer-Festivals 2019 statt.

Ferner laden wir Sie ein – auch im Rahmen des KulturQuer-Festivals 2019 – eine Reihe kleiner aber feiner Kulturveranstaltungen an verschiedenen Orten in Mannheim und Heidelberg zu besuchen: Ausstellungen, Lesungen, Konzerte.

Wir bedanken uns vor allem bei unseren Unterstützern: dem Kulturamt Mannheim und dem Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim. Außerdem bei allen Künstler*innen und allen Kooperationspartnern.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Übersicht

DO, 10. Okt | 19:00–22:30 | EinTanzHaus | G 4, 4, 68159 Mannheim: Auftaktveranstaltung

SA, 12. Okt | 18:00 |Avesta-Atelier/Casa del arte | Rheinhäuserstr. 24B., 68165 Mannheim: Kunstausstellung „Footprint“ von Bahaiden und Adil Hauuata

FR, 18. Okt | 19:00 | Galerie Arabeske – Kulturzentrum der Freunde Arabischer Kunst und Kultur e. V. | Dossenheimer Landstraße 69, 68121 Heidelberg: Kunstausstellung „Verbindungen IV – von Usbekistan nach Deutschland“ mit Maria Korovina, Murod Fozil, Muhammad Fozili, Alexander Bergmann und Vladimir Skripnik

SA, 19. Okt | 18:00 | Hafenkirche| Kirchenstraße 11, 68159 Mannheim-Jungbusch: Konzert MusikQuer – Klassik trifft Tradition

FR, 25. Okt | 19:00 | Hafenkirche | Kirchenstraße 11, 68159 Mannheim -Jungbusch: Ausstellungseröffnung „Hafen“ von Ulrike Schaller-Scholz-Koenen mit Konzert

SA, 02. Nov | 20:00 | Theater Oliv | Alter Messplatz 7, 68169 Mannheim: LiteraTour mit Ulrich Wellhöfer und Susanne Bohn

FR, 08. Nov | 19:00 | Mannheimer Abendakademie | U 1, 16—19, Saal, Mannheim: Rosa Luxemburg – Lesung mit Musik mit Bettina Franke und Laurent Leroi

AUSFALLEN (Es soll im kommenden Jahr nachgeholt werden): SO, 10. Nov | 17:00 | Jüdische Gemeinde Mannheim | F3, Großer Saal, Mannheim: „…bin ikh farliebt“ – Eine Reise durch ganzes Leben auf Jidddisch unter Leitung von Larissa Dubjago

SO, 17. Nov | 17:30/18:30 | Diakoniekirche Luther | Lutherstr. 2, 68169 Mannheim: Lesung mit Nuriye Zeybek

SO, 17. Nov | 20:00/21:00 | COMMUNITYartCENTERmannheim | Laurentiusstraße 16, 68169 Mannheim: Lyrikabend mit Hasen Dewran und Bettina Franke

Programm

PDF zum Herunterladen : Hier

Dokumentation

Presse

Mannheimer Morgen, 09.10.2019: Link

Mannheimer Morgen, 23.10.2019: Link

Seite an Seite die Zeiten durchschwimmen

– Eine Hommage an Rosa Luxemburg –

DO, 28. Februar 2019 | 19:00

Gewerkschaftshaus, Tagungsraum der IG Metall (3. OG) 

Hans-Böckler-Str. 1, 68161 Mannheim

Eintritt frei

Vor einhundert Jahren wurde Rosa Luxemburg unter dem Vorwand, „Ruhe und Ordnung“ wiederherzustellen, brutal ermordet.

Wir wollen aus diesem Anlass die große Vielfalt ihrer Persönlichkeit würdigen – als mutige, kluge und herausragende Kämpferin für Menschenrechte und internationale Solidarität sowie als großartige Rednerin und Autorin.

Eine ganz besondere Collage aus ihren Ansprachen, Briefen und Aufsätzen präsentiert die Mannheimer Schauspielerin Bettina Franke.

Für eine mitreißende musikalische Begleitung sorgt Laurent Leroi am Akkordeon.

Eine Veranstaltung der IG Metall Mannheim in Kooperation mit dem Aktionsbündnis „Wir zahlen nicht für Eure Krise!“ und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V. 

Literatur nach Frankreich, es geht nach Europa! Aber wo findet man „Europa“?

MI, 20. Februar 2019 | 19:30

Bücherladen Neckarstadt

Kobellstraße 17, 68167 Mannheim

Nach der erfolgreichen „LiteraTour nach Frankreich“ zieht es die Sängerin Susanne Bohn und den Autor und Verleger Ulrich Wellhöfer diesjahr noch weiter in die Ferne – und in die unmittelbare Nähe. Es geht nach Europa! – Aber wo findet man „Europa“?
So manch literarische und musikalische Fundstücke aus fast drei Jahrtausenden fördern durchaus Überraschendes, Eindrückliches, aber auch Skurriles zutage. Und damit so mache Einsichten – und Aussichten!

Ulrich Wellhöfer (Texte und Reiseleitung)
Susanne Bohn (Gesang und Akkordeon)