Heidelberg

Ein Blick auf die Welt | Improvisationstheater

Im Rahmen des Projekts „Weg sein – Hier sein – Teil sein – Ganz sein“ laden die Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V. zur einer interaktiven Performance ein. Mit der Inszenierung „Ein Blick auf die Welt“ erkundet das FOUNDOU*KOLLECTIV die Dunkelheit als theatralische Form und thematisiert unsere Visionen und Träume auf die heutige Welt. In einer theatralischen Erforschung der Dunkelheit

Die temporäre, auf die Dauer von etwa 50 Minuten begrenzte Blindheit lässt uns in das Universum zweier Frauen eintauchen, die aus verschiedenen Kulturen kommen: Die eine ist Deutsche, die andere Iranerin. Beide tauschen sich in partizipatorischer Weise über ihre Sicht der Welt aus und binden das Publikum ein, um dessen Ansichten über das Leben zu erfahren. Diese partizipative Art der Dramaturgie ermöglicht die Integration des Publikums in das Storytelling. Somit wird die Aufführung durch neuen Weltansichten bereichert. Ihr Dialog kreiert eine poetische Polyphonie und ein mehrsprachiges vokales Mosaik mit Echos von überall für bis zu fünfzig im Kreis sitzende Zuhörer. Die Performance reinigt den Blick, denn sie fokussiert auf grundlegende Erfahrungen. Worte, die die Seelen miteinander verbinden, wirken in der Dunkelheit ungleich stärker. Und die Sicht stellt sich für jeden, der sich ihr aussetzt, von allein ein, wie ein Blitzschlag.

Wir laden Menschen ein, die die Kraft der Spontanität lieben und bereit sind, neue Perspektiven zu eröffnen und ein vielfältiges Leben zu fördern. Eingeladen sind ALLE, die Improvisationstheater ganz entspannt kennenlernen möchten. Egal, ob Impro-Neulinge, Immer-Neugierige oder „Wiederholungs-Täter – wir werden eine Theateraufführung, die hautnah, unmittelbar, überraschend und lebendig ist, erleben. Interaktiv zwischen Spieler*innen und Zuschauer*innen lassen sich neue Blicke und Visionen für unsere Welt realisieren.

 

Eintritt € 19.- / ermäßigt € 14.- | Freikarten für Neubeheimatete
Reservierungen & Info unter info@arabischekultur.de

Flyer: PDF

Veranstalter: Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V.

Gefördert durch den Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, durch Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie durch das Kulturamt der Stadt Heidelberg.

Kooperationspartner: Karlstorbahnhof Heidelberg, Eine-Welt-Zentrum Heidelberg e.V., 3ALOG e.V., Secession-Verlag Berlin-Zürich, KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.


Mit Unterstützung von: Regina Keil-Sagawe, Littératures du Maghreb, Heidelberg und samo.fa – Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit