Herzlich Willkommen

Fityan Duo: Nay aus Aleppo

 

MI, 21. Juni  2017  | 19.30 Uhr | Einlass 18.30 Uhr

Galerie Arabeske | Dossenheimer Landstraße 69, 69121 Heidelberg

Eintritt: Vorverkauf: 13 € / ermäßigt 9 € // Abendkasse: 15 € / ermäßigt 11 €

Infos & Tickets unter info@arabischekultur.de

Mit dem sehnsüchtigen Klang der Nay führt uns der Konzertabend „Nay aus Aleppo“ in die Strassen von Aleppo, wo Mohamad Fityan einst bei einem Händler, der selbst Flöte spielte, landete und das Instrument kaufte. Danach ging alles sehr schnell. Der junge Künstler widmet sich ganz der Musik und wird innerhalb kürzester Zeit gefördert und anerkannt: Best Nay Player Award (2002) sowie den Best Conductor Award (2003) beim Contest of Syrian Youth Musicians. Das Studium am Konservatorium in Damaskus schliesst er 2009 ab und war bis 2013 Solist im Syrian Arabic Music Orchestra und der Syrian Jazz BigBand.

Auf der Flucht aus Syrien (2014) verschlägt es Fityan nach Deutschland, wo er seitdem in der Nähe von Berlin lebt. In Europa arbeitet Mohamad nicht nur an seinem Herzensprojekt, der Fityan Band, sondern widmet sich auch diversen Engagements u.a. Mitglied bei: Berliner Symphoniker, Brussel Jazz Orchestra, Codarts & Royal Conservatory Big Band, Sinfonietta Essenbach und Bayerische Philharmonie. Außerdem arbeitet er als Komponist und Studiomusiker für Film und Rundfunk. Website: https://en.wikipedia.org/wiki/Mohamad_Fityan

Der Heidelberger Musiker Jörg Teichert studierte Gitarre und Komposition an der Musikhochschule Mannheim und ist seitdem als vielseitiger Musiker in der Rhein-Neckar-Metropole und darüber hinaus bekannt. Neben der Gitarre spielt er Zupfinstrumente aus verschiedenen Kulturkreisen, bringt aber auch Blechblasinstrumente zum Einsatz. Neben Engagements an verschiedenen Theatern spielt Jörg Teichert als Mitglied in zahlreichen Bands und arbeitet er als Musiklehrer. Website: www.joerg-teichert.de

 

Gemeinsames Erleben des „Geschmacks aus Aleppo“ –  Fingerfood & fein gewürzter Tee aus dem Samowar.

Veranstalter: Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V.

Förderer: Die Maßnahme wird von Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) gefördert.

Kooperationspartner: 3ALOG e.V., Eine Welt Zentrum Heidelberg e.V., KulturQuer QuerKultur e.V., Orientalische Musikakademie Mannheim e.V.

Buchvorstellung »Seelengesänge« von Vasile Tartan

– Lesung und Gesang von Vasile Tartan und Jonka Hristova, mit Delia Stegarescu –

SO, 11.Juni.2017 | 11:00 Uhr

Nationaltheater Mannheim  

Goetheplatz 1, 68161 Mannheim

 

Vasile Tartan wurde in Rumänien geboren und studierte in Klausenburg Gesang, Musikwissenschaft und Chordirigieren. 1980-81 war er als Solist am Theater in Craiova/Rumänien engagiert. Von 1982 bis 2015 war er als 1. Bass Mitglied des Opernchors des Nationaltheaters. Zusammen mit Jonka Hristova stellt er sein neu erschienenes Buch »Seelengesänge« vor. Zwischen den Lesungen präsentiert er Werke von Händel u.a.

Mit: Vasile Tartan (Lesung, Gesang), Jonka Hristova (Lesung), Delia Stegarescu (Klavier).

2. Rheinpromenadenfest

Am 21. Mai wirkt KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar mit beim 2. Rheinpromenadenfest im Lindenhof:

  • Mit einem Malstand für Kinder und andere Junggebliebene unter der Leitung von Alexander Bergmann und seinem Hofatelier, von 12 – 17 Uhr auf der Erlebnisinsel „Kinder und Familien“ rund um den Fahnenmast
  • Mit dem musikalischen Beitrag des rumänischen Folklore-Ensembles Promoroaca  unter Leitung von Ionel Chirita um 14 Uhr auf der Erlebnisinsel „Genuss und Naherholung“ in der Jugendherberge

Das gesamte Programm gibt es hier: http://www.mannheimer-stadtevents.de/wp-content/uploads/2017/04/Rheinwiesen-Fibel-12×12-Ausgabe-1-KW15-JFl20170411-k.pdf.

Agenda 21-Kino-Woche „Grenzen(los)“

23. bis 29. März 2017

CinemaQuadrat

Unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz

Patenfilm von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.:

SA., 25.März | 19.30

„Les Sauteurs – Those who jump“ von Moritz Siebert, Esteban Wagner und Abou Bakar Sidibe. Dokumentarfilm über Flüchtlinge, die den Grenzzaun der spanischen Enklave Melilla in Marokko überwinden wollen.

Diskussionspartner: Mehmet Kilic, ehemaliger MdB, Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates.

Das gesamte Programm unter: PDF