Herzlich Willkommen

KulturQuer Festival 2019

Liebe Kulturinteressierte, liebe Kooperationspartner*innen, liebe Freundinnen und Freunde von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.,

mit beigefügtem Programm laden wir Sie herzlich ein, am 10. Oktober um 19 Uhr im EinTanzHaus mit uns unser 20-jähriges Jubiläum zu feiern! Die Veranstaltung findet im Rahmen des KulturQuer-Festivals 2019 statt.

Ferner laden wir Sie ein – auch im Rahmen des KulturQuer-Festivals 2019 – eine Reihe kleiner aber feiner Kulturveranstaltungen an verschiedenen Orten in Mannheim und Heidelberg zu besuchen: Ausstellungen, Lesungen, Konzerte.

Wir bedanken uns vor allem bei unseren Unterstützern: dem Kulturamt Mannheim und dem Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim. Außerdem bei allen Künstler*innen und allen Kooperationspartnern.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Übersicht

DO, 10. Okt | 19:00–22:30 | EinTanzHaus | G 4, 4, 68159 Mannheim: Auftaktveranstaltung

SA, 12. Okt | 18:00 |Avesta-Atelier/Casa del arte | Rheinhäuserstr. 24B., 68165 Mannheim: Kunstausstellung „Footprint“ von Bahaiden und Adil Hauuata

FR, 18. Okt | 19:00 | Galerie Arabeske – Kulturzentrum der Freunde Arabischer Kunst und Kultur e. V. | Dossenheimer Landstraße 69, 68121 Heidelberg: Kunstausstellung „Verbindungen IV – von Usbekistan nach Deutschland“ mit Maria Korovina, Murod Fozil, Muhammad Fozili, Alexander Bergmann und Vladimir Skripnik

SA, 19. Okt | 18:00 | Hafenkirche| Kirchenstraße 11, 68159 Mannheim-Jungbusch: Konzert MusikQuer – Klassik trifft Tradition

FR, 25. Okt | 19:00 | Hafenkirche | Kirchenstraße 11, 68159 Mannheim -Jungbusch: Ausstellungseröffnung „Hafen“ von Ulrike Schaller-Scholz-Koenen mit Konzert

SA, 02. Nov | 20:00 | Theater Oliv | Alter Messplatz 7, 68169 Mannheim: LiteraTour mit Ulrich Wellhöfer und Susanne Bohn

FR, 08. Nov | 19:00 | Mannheimer Abendakademie | U 1, 16—19, Saal, Mannheim: Rosa Luxemburg – Lesung mit Musik mit Bettina Franke und Laurent Leroi

AUSFALLEN (Es soll im kommenden Jahr nachgeholt werden): SO, 10. Nov | 17:00 | Jüdische Gemeinde Mannheim | F3, Großer Saal, Mannheim: „…bin ikh farliebt“ – Eine Reise durch ganzes Leben auf Jidddisch unter Leitung von Larissa Dubjago

SO, 17. Nov | 17:30/18:30 | Diakoniekirche Luther | Lutherstr. 2, 68169 Mannheim: Lesung mit Nuriye Zeybek

SO, 17. Nov | 20:00/21:00 | COMMUNITYartCENTERmannheim | Laurentiusstraße 16, 68169 Mannheim: Lyrikabend mit Hasen Dewran und Bettina Franke

Programm

PDF zum Herunterladen : Hier

Dokumentation

Presse

Mannheimer Morgen, 09.10.2019: Link

Mannheimer Morgen, 23.10.2019: Link

Kunstwerkstatt Multi-Kult-Halle

– Abschied und Neuanfang in Mannheim –

05.–08. August 2019 | jeweils 11:00–16:30

Paul-Gerhardt-Kirche | Gemeinderaum, Paul-Gerhardt-Straße 6, 68169 Mannheim

Herzliche Einladung zum Mitmachen:

Gestaltung eines Gesamtkunstwerkes „Weltbild“ von Menschen Groß und Klein, die gern mit Pinsel, Stiften und Farbe umgehen. Auf Papier oder Leinwand werden Erinnerungen aus der alten Heimat wiederbelebt. Diese können auch mit neuen Eindrücken aus dem Ankunftsland oder auch aus unserer Stadt Mannheim verknüpft werden. So entsteht ein „Riesen-Globus“ aus unterschiedlichen persönlichen Erfahrungen.

Kunstpädagogische Leitung: Alexander Bergmann

Anmeldung unter: Alexander Bergmann, hofatelier@gmx.de, 0151 12936269

Dokumentation

Eine Veranstaltung von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V., Diakonisches Werk Mannheim, EV. Paul-Gerhardt-Kirche Mannheim, HOFatelier

Iran im Fadenkreuz der Machtpolitik – Wie lebt die Bevölkerung mit den fortdauernden Sanktionen? Was erwarten die USA von einem Krieg gegen den Iran.

SA, 13. Juli 2019 | 16:00

Galerie Arabeske – Kulturzentrum der Freunde Arabischer Kunst und Kultur e. V.

Dossenheimer Landstraße 69, 69121 Heidelberg

Eintritt: € 7.- / € 5.-

Anmeldung & Infos unter  info@arabischekultur.de 


Vortrag und Diskussion mit dem iranischen Friedensaktivisten Dr. Hussein Pur-Khassalian zu aktuellen Ereignissen im Iran. 40 Jahre nach der Islamischen Revolution leiden die Menschen im Iran unter den Folgen schwerer Sanktionen und unter ständigen Kriegsdrohungen. Demokratisierungsversuche, wirtschaftliche Entwicklung und Bildung stagnieren. 


Veranstalter: Freunde Arabischer Kunst und Kultur e. V. in Kooperation mit KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V.

Kunstausstellung von Rebwar Saeed & Bahaiden

FR, 24. Mai 2019 | 18:00

Avesta / Casa del Arte

Rheinhäuser Straße 24-B, 68165 Mannheim

Ausstellungsdauer: 24.05.–30.06.2019

Öffnungszeiten: SA-SO 14:00–19:00

Grußwort: Jens Hotzel

Einführung: Dr. Phil. Benno Lehmann, Kunsthistoriker Universität Heidelberg

Mit freundlicher Unterstützung: KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V., Pralissimo Confiserie & Café, Kurfürsten Parfümerie Institut de BEAUTÉ

The Guest- Aleppo Istanbul | Film

Ein Film über eine Reise – zwischen Verlust, Flucht und Neuanfang – präsentiert von der türkischen Regisseurin Andaç Haznedaroğlu.

Sonntag, 5. Mai | 14:00

Atlantis- Kino

K2, 32 Mannheim

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte und zeigt eindrucksvoll, welche Hürden syrische Geflüchtete (vor allem Frauen und Kinder) auf ihrer Flucht vor dem Krieg überwinden müssen und welchen Situationen sie tag täglich gegenüber stehen. Ein wirklich sehr sehenswerter und empfehlenswerter Film!

Wir freuen uns auch sehr, dass wir die Regisseurin Andac Haznedaroglu und die Hauptdarstellerin Rawan Iskeif bei der Aufführung zu Gast haben und nach dem Film eine Gesprächsrunde für Fragen und Diskussion stattfinden wird.

Der Film folgt der Reise von Lena und Meryem auf ihrer Flucht vor dem Krieg in Syrien. Lena ist ein achtjähriges Mädchen, das seine Familie im Krieg verloren hat. Sie ist gezwungen, mit ihrer kleinen Schwester und ihrer Nachbarin Meryem in die Türkei zu fliehen, zusammen mit anderen syrischen Flüchtlingen. Lena möchte nichts sehnlicher, als nach Hause zurückzukehren, während Meryem hofft, Europa zu erreichen und dort ein neues Leben beginnen zu können. Sie kommen in Istanbul an, wo sie neue Herausforderungen erwarten, denn die einzigen Menschen, die ihnen helfen könnten, lassen sie im Stich. Ihre Anstrengungen in der großen Stadt mit ihrer Grausamkeit und Kälte geben dennoch Hoffnung: Am Ende ihrer Odyssee haben sie beide gelernt, zu lieben und sich um einander zu kümmern. Eine solche „Reise“, das macht dieser packende Film der türkischen Regisseurin Andaç Haznedaroğlu klar, kann jedem von uns bevorstehen, denn die zentrale Frage ist: Wenn morgen in deiner Heimatstadt ein Krieg ausbricht, was machst du dann?

Trailer: https://www.letsceefilmfestival.com/film-detail2018-de/items/the-guest-aleppo-istanbul.html

Der Film wird am Donnerstag, 02.05.2019 in FRANKFURT (DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum), am Freitag, 03.05.2019 in GEISLINGEN (Rätsche) und am Samstag, 04.05.2019 in KARLSRUHE (ZKM- Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe) gezeigt.


Eine Veranstaltung von: Migrantinnenverein Rhein- Neckar e.V. & KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.