Kulturfestival

Stadtteilfest Käfertal 2016

03 - Promoroaca -resize

10.-12. Juni 2016

Stempelpark & Kulturhaus Käfertal

Eröffnung: Freitag um 18 Uhr, Samstag: ab 12 Ihr, Sonntag ab 10 Uhr

Programmbeiträge von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V. u.a.: Konzert mit der Gruppe Promoroaca, unter Leitung von Ionel Chirita, Malworkshop mit Kindern unter Leitung von Ulrike Schaller-Scholz-Koenen

Kulturfestival „DonauQuer“

DonauQuer 2015

Kunst und Kultur aus Südosteuropa

23. Oktober bis 20. November 2015  | Mannheim

Die Donau teilt und verbindet Europa und brachte immer die westliche  Kultur in die Länder der unteren Donau. Leider fließt die Donau nicht aufwärts, um die Kultur dieser Länder hier bekannt zu machen. Aber durch dieses Festival besteht die Möglichkeit, die Kultur dieser Länder in unserer Region bekannt und unmittelbar erlebbar zu machen.

Seit vielen Jahren leben und wirken Kulturschaffende aus Donauländern in Deutschland, insbesondere auch in dieser Region – darunter schon seit Langem MusikerInnen, vor allem SängerInnen, aber auch SchriftstellerInnen, TheatermacherInnen und Bildende KünstlerInnen.

Sie zeigen ihre kulturellen Traditionen und auch ihre zeitgenössische Kunst, welche die hiesige Kultur mitgeprägt haben und auch heute mitprägen. Denn sie treten in Kontakt mit anderen KünstlerInnen, sie erfinden sich neu, sie sind in Bewegung. Uns ist wichtig, ihre Kunst sichtbar und hörbar zu machen, den KünstlerInnen eine Plattform zu bieten und ihnen  „auf Augenhöhe“ zu begegnen.

Den roten Faden bilden die Kulturen entlang der unteren Donau, die eine sehr unterschiedliche Geschichte aufweisen, aber auch interessante Gemeinsamkeiten haben. Einige Besonderheiten weisen sie auch gegenüber der mittel- und westeuropäischen Kultur auf. Rumänien z.B. ist eine romanische Sprachinsel zwischen der Ukraine, Ungarn, Serbien und Bulgarien. Die altbulgarische Sprache war nach der griechischen und lateinischen die erste europäische Sprache der Bibel. Die bulgarische und die rumänische Musik sind großenteils von im westlichen Europa meist  unbekannten  Rhythmen, Tonarten und Spieltechniken geprägt. Und der große Einfluss der byzantinisch-orthodoxen und der türkisch-osmanischen Kultur auf die Kunst und Architektur, sowie die Auseinandersetzung damit, ist in den meisten Regionen Südosteuropas nicht zu übersehen.

Das Kulturfestival bietet zum einen Konzerte, Filme, Ausstellungen, Lesungen, Theaterstücke und Vorträge, die  überwiegend Erwachsene ansprechen. Zum anderen laden wir zu Veranstaltungen für Familien, Jugendliche und Kinder ein. Es gibt u.a. Workshops zu Märchen und zu Kinderliedern, eine Kinderoper und ein Konzert mit bulgarischer Hochzeitsmusik.

Viele Mannheimer Institutionen und Vereine sind Kooperationspartner, denen wir für die konstruktive Bereitschaft zum Mitgestalten des Kulturfestivals einen herzlichen Dank aussprechen.

Wir danken besonders der Stadt Mannheim – Kulturamt und Beauftragter für Integration und Migration – sowie der Robert-Bosch-Stiftung für die großzügige Förderung. Herzlichen Dank an Herrn Oberbürgermeister Dr. Kurz für die Schirmpatenschaft.

 

Gisela Kerntke, Jonka Hristova, Ionel Chirita und Anna Barbara Dell

KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

Detailliertes Programm: PDF-Datei

PRESSE

Lampertheimer Zeitung

DOKUMENTATION

(mehr …)

Stadtteil-Kulturfest: “Wir in Käfertal“

Ionel Chirita

Beteiligung am Stadtteil-Kulturfest: “Wir in Käfertal“, am 28. und 29.06. von 13 bis 20 Uhr mit einem Stand und mit Bühnenprogramm:

Kulturhaus Käfertal und Stempelpark

Gartenstraße 8

SO 29.06. ,  17 Uhr: Rumänische Musik mit Ionel Chirita und seinem Ensemblewww.chirita-musik.de

Dokumentation

„KultTour“ 2014 – Ein Sommer-Wochenende

Logo_KultTour_2012

Kulturspaziergang durch die Neckarstadt-Ost und das Herzogenried

 

Am Wochenende 26. bis 27.07.2014 findet der traditionelle Kulturspaziergang, die „KultTour“, zum siebten Mal statt. Getragen wird die Veranstaltung vom Verein KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V. und dem Quartiermanagement Herzogenried. Geplante Uhrzeit: Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 21 Uhr. Eröffnung am Freitag um 19 Uhr.

Jeden zweiten Sommer freuen sich die Künstlerinnen und Künstler in der Neckarstadt-Ost und im Herzogenried, die künstlerische Vielfalt ihres Stadtteils in einem Kulturspaziergang zeigen zu können. Verschiedene Ateliers werden ihre Türen öffnen. Unterschiedliche öffentliche Orte wie Cafés, Restaurants, eventuell auch Kirchen, widmen sich an diesem Wochenende der Kunst und bieten den Künstlerinnen und Künstlern ihren Raum. Es gibt Musik, Theater, Literatur, Tanz, Bildende Kunst, Performance.

Bekannte Kunst-Orte in der Neckarstadt-Ost wie das Theater Felina-Areal oder das Einraumhaus werden Teil der KultTour 2014 sein. Besonders wichtig ist uns dabei auch der Blick von Künstlerinnen und Künstlern mit vielfältigen kulturellen Erfahrungen.

Das Herzogenried, das mittlerweile ein fester Bestandteil der KultTour durch die Neckarstadt-Ost geworden ist, präsentiert sich mit der 3. künstlerisch gestalteten Hochhausfassade und dem bunten multi-kulturellen 10. Stadtteilfest.

Programm und weitere Infos unter: www.kulttour-mannheim.de

—-

Hier sind einige Impressionen von der KultTour 2012:

KultTour 2012, Mannheim. Foto von LYS - www.tranglys.com

KultTour 2012, Mannheim. Foto von LYS - www.tranglys.com

KultTour 2012, Mannheim. Foto von LYS - www.tranglys.com

—-

Presse

Ankündigung im Mannheimer Morgen über KultTour 2014, 05.03.2014: hier

Ankündigung im Neckarstadt-Anzeiger über KultTour 2014, 05.03.2014: hier

Ankündigung im HERZOG über KultTour 2014: hier

2. DeutschRussisches Kulturfestival

Liebe Kulturinteressierte,

vom 12.10 – 27.10.2013 planen wir das „2. DeutschRussische Kulturfestival 2013“ mit KünstlerInnen und KoopereationspartnerInnen in Mannheim und in der Metropolregion Rhein-Neckar.

In Kunst- und Kulturveranstaltungen verschiedener Sparten wollen wir innovative Kunstprojekte insbesondere aus Regionen der ehemaligen Sowjetunion vorstellen. Es ist uns wichtig, die Begegnung der vielfältigen Kulturen zu fördern sowie die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen unterschiedlicher Generationen zu ermöglichen. Zur Einstimmung zeigen wir hier Fotos des DeutschRussischen Kulturfestival 2011“.

 

[easyrotator]erf_81_1352924297/erf_92_1352926623/erf_24_1353404943/erf_51_1361095184/erc_96_1361095200[/easyrotator]