September 2014

Deutsch-Türkisches Kulturfestival Mannheim 2014

Plakat DE TÜ Festival 2014

 

Schirmpatenschaft: Frau Bilkay Öney, Ministerin für Integration Baden-Württemberg.

Mit dem Deutsch-Türkischen Kulturfestival Mannheim 2014 will sich die in Mannheim und in der Region gewachsene vielseitige Deutsch-Türkische Kultur präsentieren. Kulturschaffende treten längst in Kontakt mit einer Vielfalt von kulturellen Traditionen, tauschen sich untereinander aus, fusionieren, grenzen sich ab, erfinden sich neu, sind in Bewegung. Die Begegnung auf Augenhöhe und das Kennenlernen diverser kultureller und künstlerischer Ausdrucksformen fördern Respekt und Vertrauen, auch Freundschaften entstehen.

Während des Deutsch-Türkischen Kulturfestivals finden Veranstaltungen vielfältiger Kunst- und Kultursparten für Alt und Jung statt, die sowohl Verbindungslinien als auch Unterschiede zwischen der deutschen und der türkischen Kultur deutlich machen Durch spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche wollen wir auch bei den jungen Menschen das Bewusstsein für die in Mannheim greifbare Transkulturalität wecken. Eine Vielzahl von Mannheimer und regionalen Institutionen und interkulturellen Vereinen sind Kooperationspartner und so ist ein breites vielfältiges Angebot entstanden, das in Teilen auch zum Mitmachen einlädt.

Wir danken all unseren Partnerinnen und Partnern für die konstruktive Bereitschaft zum Mitgestalten des Kulturfestivals.

Außerdem danken wir der Stadt Mannheim, dem Kulturamt und der Abteilung Integration und Migration für die großzügige Unterstützung, sowie der Heinrich-Vetter-Stiftung. Unser Dank gilt ebenso der Ministerin für Integration und Migration des Landes Baden-Württemberg für die Schirmpatenschaft.

KulturQuer Quer Kultur Rhein-Neckar e.V.

Das vollständige Programm: hier 

Presse

Rhein-Neckar-Zeitung, 30.10.2014: hier

Lampertheimer Zeitung, 19.11.2104: hier

Mannheimer Morgen, 19.11.2014, über „Dergah – Ensemble klassisch türkischer Musik“: hier

Mannheimer Morgen, 28.11.2014, über Ercan Karahans Schattentheaterspiel „Karagöz und Hacivat in Deutschland“: hier

Dokumentation

0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0

 

Pfalz-Literatett. Auf der Suche nach dem kleinen Glück

Hasan

17.10., 20.30 Uhr

Thalia-Buchhandlung / P7 , 22 Planken, Mannheim

Heiter philosophischer Abend mit Verleger Ulrich Wellhöfer, Sänger und Entertainer Alfred Baumgartner, Pianist Peter Tröster.

Zu Gast:  Hasan Dewran

Mehr Infos: PDF-Datei

—-

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Wellhöfer Verlag und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

KulturQuer feiert seinen 15. Geburtstag!!

15-jähriges Jubiläum von KulturQuer

SAMSTAG, 18. Oktober, 19:00 Uhr

laboratorio17 / Jungbuschstraße 17, Mannheim

—–

Liebe KulturQuer-Freundinnen und -Freunde,

 in diesem Jahr feiert unser Verein sein 15-jähriges Bestehen.

KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V. hat sich seit seiner Gründung 1999 mit einer Fülle von Veranstaltungen und beispielgebenden Projekten weiterentwickelt. So hat sich z.B. die KultTour durch die Neckarstadt-Ost – 2001 begonnen – mittlerweile im zweijährigen Turnus fest etabliert, die interkommunale literarische Reihe Europa_Morgen_Land ist in ihrer Dauer und Qualität bundesweit einmalig und mit den Fachkonferenzen Interkulturelle Bildung setzen wir Maßstäbe. Vernetzung und Kooperationen mit anderen (interkulturellen) Vereinen und Institutionen befördern und beflügeln unsere Arbeit. In den letzten Jahren kam der Arbeitsschwerpunkt Engagement für Flüchtlinge dazu.

Aus Anlass unseres Jubiläums haben unsere Künstlerinnen und Künstler ein gemeinsames Werk gestaltet. Darin möchten wir die Entwicklung unseres Vereins nachempfinden und laden Sie dazu herzlich ein. Gute Musik auch zum Tanzen und ein leckeres Buffet runden den Abend ab.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Presse

Mannheimer Morgen, 15.10.2014: hier

Stadtseite Mannheim, 20.10.2104: hier

Mannheimer Morgen, 29.10.2014: hier

Dokumentation

EUROPA_MORGEN_LAND EXTRA

EML extra

Lesung mit Sudabeh Mohafez, Abbas Khider und Feridun Zaimoglu

SONNTAG, 5.10.2014, 17:00 Uhr

Kulturzentrum Alte Feuerwache / Halle

Brückenstraße 2, Mannheim

anschließend: Publikumsgespräch mit den Autor*innen und der Literaturwissenschaftlerin Anthonya Visser und dem Literaturkritiker Dirk Knipphals. Moderation: Claudia Kramatschek

Am Vorabend des 5. Bundesfachkongresses Interkultur „HEIMATEN BEWEGEN“ findet eine Extraveranstaltung der langjährigen Lesereihe mit „neuester deutschsprachiger Literatur“ statt. Sudabeh Mohafez, Feridun Zaimoglu und Abbas Khider lesen aus ihren Werken, anschließend moderiert Claudia Kramatschek (freie Literaturkritikerin) ein Gespräch mit den Autor*innen, Anthonya Visser (Literaturwissenschaftlerin, Universität Leiden) und Dirk Knipphals (Literaturkritiker, taz) über multikulturelle und -linguale Einflüsse auf literarische Ästhetik, den Umgang mit Sprache und ihr künstlerisches Schaffen.

Das Publikum ist eingeladen mitzudiskutieren.

 

Das Programm: PDF-Datei

 

Eintritt: 8 €, ermäßigt 6 €

Nur Abendkasse, Kartenreservierung per Mail:

info@kulturrheinneckar.de oder gisela.kerntke@freenet.de

—-

Veranstalter: Kulturamt Mannheim und Kulturbüro Ludwigshafen in Kooperation mit Kultur Rhein-Neckar e.V. und KulturQuerQuerKultur Rhein-Neckar e.V. Mit Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung.